novruz

Zurück

                                          Der aserbaidjanische Nationalsfest "Novruz"

                                                                                                                                                                  

                 

Novruz - oder Novruz Bayramy in Azeri - zusammen mit neuem Jahr und einem frommen Ramazan Bayramy ist eins des Majors und des Lieblingsfeiertags von Azerbaijan. Obgleich gefeiert in den islamischen Ländern, ist Novruz nicht ein frommer Feiertag die Feier des frühlingshaften Äquinoktikums und der symbolischen Erneuerung der Natur wirklich seiend. Nach Ansicht der Gelehrten entsteht es vom alten Mesopotamia. In Babylon, das neues Jahr der 21. Tag von Nissanu (Korrespondent bis März und April) mit festivities gefeiert wurde, hielt weiter 12 Tage, jeden, die, mit einzelnen rites gedacht wurden, Unterhaltungen und Leistungen. Novruz ist sicher gefeiert worden zu sein in den vor-Islamischen Zeiten und später. Während der sowjetischen Periode wurde es nicht offiziellen Status gegeben und sogar verfolgt.

NovruzIST mit Frühling, Anfang der landwirtschaftlichen Tätigkeiten, Erneuerung der Natur und warmen Tagen verbunden. Diese Periode, die vom großen Wert es ist, verursachte viele Traditionen und rites, die mit Magie, dem Cult der Natur und der Masse und Glauben in der umkommenden und wieder belebenden Natur usw. dazugehörig sind. Praktisch fingen Feiern vier Wochen vor dem tatsächlichen Tag von festivity an. Diese vier Wochen - oder, genau vier Mittwoche - waren jede, die bis eins der vier Elemente gewidmet wurde und entsprechend benannt war, obgleich Namen von Position zu Position schwankten. Sie waren: Su Charhshanba (Wasser Mittwoch), Odlu Charhshanba (Flamme Mittwoch), Torpaq Charhshanba (Masse Mittwoch), Akhir Charhshanba (Letzter Mittwoch). Entsprechend Volksglauben auf Wasser Mittwoch ' das erneuerte Wasser und Totwasser kam, sich zu rühren '; die Flamme Mittwoch wurde der Tag von Feuerrebirth geglaubt; auf Masse Mittwoch belebte die Masse wieder. Am letzten Mittwoch knospt der Wind geöffneter Baum und Frühling kam an.
Eine andere interessante Version der "vier Mittwoche" bestand im Bereich Shirvan von Azerbaijan. Sie waren gewidmet: der erste Mittwoch zur Luft, zweite - bis Wasser, den Third zur Masse und das 4. - zu den Bäumen (Betriebe). Sie bedeutete: an erstem Mittwoch wärmt sich Luft, Wasser auf der Sekunde, bedeutet die dritte Woche die Masse, um aufzuwecken, steht das 4. man für Bäume und Betriebe revivify.

Das wichtigste der Mittwoche war das Akhir Charhshanba (letzter Mittwoch vor dem frühlingshaften Äquinoktikum) und die meisten wichtigen rites und Zeremonien wurden geliefert, die Tag, der alle Aspekte des menschlichen Lebens betraf. Jene rites sollten Wohlfahrt für eine Einzelperson, seine Familie und die Gemeinschaft im allgemeinen zur Verfügung stellen, die alten Mühen des Jahres loswerden und einen Notstand abwenden.
Zuerst von diesen wesentlichen Traditionen war das concoction einer ritual Nahrung, die Samani (Malz) genannt wurde der von j.bverbadv back.pw,cw.pcomp Ergiebigkeit der Natur und der menschlichen Rasse gab. Diese Nahrung hatte magischen und cultic Wert und galt als sacred ritual Nahrung. Zum Beispiel wurde Samani verwendet, um infertile Frauen zu kurieren: ein Teller mit geentsprungenem Weizen für Samani wurde auf den Kopf einer Frau gesetzt; eine andere Frau goß ein weniges Wasser in den Teller, der sprizen mit Schere schneidet und rüttelte: "OH-, die Energie, die dieses fecundated (samani), fecundate diese Frau.", Der Prozeß von concoction von Samani wurde als frommes Ritual mit nur den zugelassenen Frauen geordnet. Das Feuer unter einem Kessel Samani wurde von der glücklichsten Frau "des bashibutovgadin" (der Gemeinschaft) gesetzt, aber die gesamte Zeremonie war durch "agbirchek" verbleit (die respektierte Frau). Der Ort der Zeremonie war für Männer geschlossen, jenes Anhänger für unterschiedliche Glaube- und "Übel-eyed" Frauen. In einigen Regionen wurde Samani eine Klemme Salz addierend, um sie vom Übel-Auge zu konservieren vorbereitet. Die gesamte Zeremonie von concoction wurde "toyu Samani" (Fest Samani) genannt und wurde mit dem ritual Tanzen und dem Singen begleitet.

Hinsichtlich des Ursprung der rites Samani wird es betrachtet, beide mit dem Symbolisieren der Erneuerung der Natur und des Cult der Betriebe zu verbinden. Das letzte ist kann mit dem folgenden rite auch gut veranschaulicht werden, das "Bürgschaft der Bäume" genannt wird, die auf Akhir Charshanba geliefert wurde: ein Mann mit einer Axt näherte sich einem unfertile Baum, als ob beabsichtigend, ihn unten zu hacken. Eine andere Person kam oben und fragte nach dem Grund seiner Absicht und erhielt die Antwort, die der Baum nicht Früchte trug. Dann sprach sein Begleiter ihn, um den Baum nicht zu hacken und bürgte es heraus bis folgendes Jahr. Die gleiche Weise alle unfructiferous Bäume wurden "heraus" gebürgt und keiner von ihnen wurde unten gehackt.
Andere sehr interessante TraditionenWAREN mit Wasser und Feuer verbunden. Hinsichtlich des Wassers zugehörte seine natürliche Eigenschaft zum Waschen des Schmutzes weg seine Funktion als Mittel von Circumcision und von Reinigung. Unter solchen rites sprang über einen Strom, um von den Sins des Jahres hinter zu reinigen. Ein anderes rite bestand aus den Familienmitgliedern, die besprinkling sind, bevor es ging, an letztem Mittwoch zu Bett zu gehen.
Azerbaijan, da eine Aufnahmevorrichtung des Feuer-Anbetens die reichen Traditionen Novruz hatte, die mit Feuer dazugehörig sind, dem auch eine Weise, sich zu reinigen geglaubt wurde. Feuer auf Straßen bildend, waren Dächer und erhöhte Punkte weit angenommen und springend über ein Feuer an letztem Mittwoch, galt als obligatorisch für die Gemeinschaftsmitglieder, die zu ihrem Alter und zu Geschlecht unbeachtet sind. In Azerbaijan wurde es angenommen, um irgendein über sieben Feuerstapel einmal zu springen oder den Over mit siebenmal zu springen das gleiche. In den alten Zeiten, die das Feuer durch gesetzt wurde, underaged Jungen mit Feuerstein und dieses Feuer wurde geglaubt, um rein zu sein , um zum tatsächlichen Tag von Novruz zu überschreiten, proclaimed frühlingshaftes Äquinoktikum, mit Aufflackern und dem Gewehrschießen gekommen zu sein. Traditionsgemäß mußten alle Familienmitglieder diesen Tag zu Hause bleiben, keine Besuche zahlen und keine Gäste annehmen. Sie sagten: "das, das heraus auf dem Feiertagvorabend ist, verbringt sieben Jahre beim wandern".

Alle Tage, die den Feiertag vorangingen, wurden zur profunden Haus-Reinigung und zum concoction der Feiertagnahrung gegeben, das seine eigenen Traditionen hatte. Zum Beispiel sollte es, haben die Bestandteile zu umfassen normalerweise nicht benutzt. Hier muß die Magie "7" als Element erwähnt werden, das häufig in den rites Novruz gefunden wird, unter denen "lovun Yeddi" (sieben Sachen) bemerkenswert ist. Wirklich bestand sie aus dem Einsetzen von sieben Sachen - Salz, Brot, ein Ei, Rue, ein Stück Kohle und ein Spiegel - in einen kupfernen Behälter auf die Feiertagtabelle und dem Lassen sie für 12 Tage. Möglicherweise waren dieser Behälter und Sachen eine Art des Geschenks zur Sonne.

Entsprechend Glauben, würden viel der Nahrung und Feiertagteller Hinlänglichkeit dieser Produkte im neuen Jahr zur Verfügung stellen. Einige Arten ritual Nahrung hatten magische Bedeutung - wie Eier, die geglaubt wurden, um Kern des neuen Lebens zu tragen.
Normalerweise waren
traditionelles plov  Azeri einiger Art, Schweißplätzchen und Früchte wesentliche Elemente der Feiertagtabelle, obgleich es Veränderungen entsprechend territorialer Verbindung gibt.
Heutzutage werden die meisten oben genannten Traditionen in Azerbaijan konserviert, obgleich, unterscheiden von Region zu Region. Hinsichtlich Bakus unten stelle ich einen Extrakt "vom alten Baku" durch Husseingulu Sarabski zur Verfügung, der ein fairy Endstück von Novruz in Baku erklärt.

Novruz wurde in Baku viel opulently als andere Feiertage gefeiert. Sie fingen Vorbereitung long.before an. Jeder Dienstag errichten sie Feuer in den Höfen und an den Gattern. Frauen brannten Rue mit Wörtern des Bannes, um alle Mühen und Notstände abzuwenden. Viele Bakumänner waren Fischer und ihre Mütter, Frauen und Kinder fügten hinzu, bei der Rechtschreibung:

Sterben Sie weg, gilavar, Ziehen, hazri,
Mein Vater (oder Sohn oder Ehemann) zum nach Hause Kommen

Wurde wenig Zeit bis den Feiertag gelassen, mehr wurde das cheery die Stadt. Lebensmittelhändler verzierten ihre Geschäfte mit Spiegeln, Zeichnungen von Firdowsis "Shahnameh" und Papierlaternen. Sie hingen eine Glocke an den Türen der Geschäfte und schellten sie laut zum extol ihre Waren.
Kinder unterhielten Erwachsenen mit Spielen und erhielten, Plätzchen in der Belohnung zu schwitzen. Eine andere Weise, Köstlichkeiten zu erhalten war "sallama". Häuser in altem Baku waren hauptsächlich one-storied und waren einfach zu klettern. Kinder (und nicht nur) banden einen Puderbeutel an ein Seil und warfen ihn in einen Kamin nieder. Sie nahmen ihn nie, zurück, das leere Ursachenwirte immer etwas innen setzten.
Auf dem Feiertagvorabend die ganze Familienversammlung zusammen. Der Kopf der Familie, das beschäftigte mit namaz und Gebeten, noch berührt nicht die Feiertagnahrung auf den tapis und niemand können den ohne seine Erlaubnis tun. Zu dieser bestimmten Zeit hetzt seine älteren Söhne in den Raum und erklärt, daß ein verkündeter Gunshot der Feiertag angekommen ist. Vater nimmt seine Bewachung aus der Tasche heraus, öffnet den Fall und sagt, daß es einige Minuten nach links gibt. Dann sitzt er an den tapis hin und schmeckt die Feiertagmelone. Der Hostess holt in Milchplov und dient jeder, nachdem löschten sie weg die Abendessen-Sachen.
Öffnen Sie Türen der erklärten Häuser, daß der Wirt zu Hause war und das Haus zu empfangen Besucher bereit ist. Auf dem Teppich im Sittingraum dienten sie eine Festlichkeit von Schweißcokkies - sheker-burah, sheker-churek, pakhlava, nogul, Pistazien, getrocknete sycaminefrüchte, Rosinen, Nüsse, Äpfel, Orangen, usw..
Die Suchen wurden entweder durch den ältere Sohn oder ein Neffe des Wirtes gegrüßt. Sie besprühten die Hände der Suchen mit rosewater und führten sie innen hinein. Eine Suche wurde sofort den Tee gedient, traditionsgemäß gebildet mit Hinzufügung der Kardamompflanze, des canella und des Ingwers.
Solche Besuche betrugen zahlende drei Tage nach Novruz. Dann hatten Frauen ihre Feiern für eine Woche.

                  Der traditionelle Tanz im Novruz


 



Datenschutzerklärung
Gratis Homepage von Beepworld
 
Verantwortlich für den Inhalt dieser Seite ist ausschließlich der
Autor dieser Homepage, kontaktierbar über dieses Formular!